Vortrag zu den Yoga-Sutrani von Patañjali

Durch die Corona-bedingte vorübergehende Schließung der Yogaschule findet derzeit (mindestens bis 3.5.2020) kein Unterrricht statt.
Um diese Zeit zu überbrücken habe ich eine Vortragsreihe zu den Sutrani von Patañjali begonnen. Er war der erste, der das Yogasystem in seiner ganzen Tiefe erfasst und schriftlich dargestellt hat. In 198 Sutrani (Lehrsätze) beschreibt er sehr klar und umfassend Ziel und Absicht des Yoga. Von sehr globalen Aussagen zu Beginn verästelt sich seine Beschreibung zu immer feineren Ausführungen, so dass letztendlich jedes Detail des Yoga-Wegs bedacht und erläutert wird. Es geht hierbei nicht um körperliche Übungen, sondern um den gesamten (philosophischen) Hintergrund des Yoga und seiner Wirkung auf den Menschen – einer Befreiung von den selbsterschaffenen Leidensaspekten hin zu einem freien, erfüllten und selbstbestimmten Leben.
Neben den Erläuterungen zu den Sutrani finden sich am Ende jedes Videos einfache (konzentrative und meditative) Übungen, die als erste Schritte dazu geeignet sind, den Inhalt des jeweiligen Sutras in sich selbst zu etablieren und zu erfahren.

Die Reihe wird laufen ergänzt.

Yoga-Workshop Iliopsoas

Yoga-Workshop zum Thema Lenden-Darmbein-Muskel (Iliopsoas)

Die Kombination aus dem grossen Lendenmuskel (Psoas major) und dem Darmbeinmuskel (Iliacus) ist die einzige muskuläre Verbindung zwischen Oberkörper und Beinen. Neben seiner Funktion als Hüftbeuger ist der Musculus iliopsoas sehr bedeutungsvoll und wichtig sowohl für Bewegung (Mobilität) als auch für aufrechte Haltung (Statik) beim Sitzen, Stehen und Gehen. Durch seine zentrale Lage betont er bei richtiger Aktivität die Körpermitte und schenkt uns das Gefühl von kraftvoller Zentriertheit aus der Mitte heraus. Bei unangemessenem Ansprechen oder Nicht-Nutzen verhärtet oder verkümmert er, was dazu führt, das umliegende Muskelgruppen den Funktionsausfall kompensieren müssen, was sich oft als Schmerz z. B. im unteren Rücken zeigt.

Wir werden diese Muskelverbindung in uns selbst er-fühlen, sie theoretisch und praktisch verstehen und einsetzen lernen. Yoga āsanas (Haltungen, Stellungen) verhelfen uns dazu, den Iliopsoas zu dehnen und zu stärken, so dass er seine volle Funktionalität entwickeln kann.

Sonntag, 22.3.2020, 14.00 – 18.00 Uhr
Yogaschule Nitai, Scheunengasse 16, Usingen
Kosten: 35,- €

Bitte vorher anmelden!

OM shanti
Georg Hartmann

Yoga-Workshop Hüften und Becken

Am Sonntag, den 23. Februar gibt es einen
Yoga-Workshop zum Thema Hüften und Becken.

Freie, in ihrer Beweglichkeit möglichst wenig eingeschränkte Hüftgelenke sind eine wichtige Voraussetzung für Mobilität, Ausdauer und Kraft in der Bewegung. Dem Becken kommt die ‚tragende‘ Rolle zu, es bildet die Verbindung zwischen der oberen Körperhälfte mit all den lebenswichtigen Organen und der unteren Einheit, die für Bewegung und Vorankommen zuständig ist. Für gesundes, möglichst ermüdungsarmes Voranschreiten im Leben ist eine gute, intakte Verbindung zwischen ‚oben‘ und ‚unten‘ sehr förderlich.

Wir werden uns mit der Funktionsweise und Anatomie der Hüftgelenke und Beckenregion beschäftigen und sie in ihrer Funktion und Beweglichkeit stärken und erweitern. Sanfte Dehn- und Streckübungen sowie kräftigende, öffnende Yoga āsanas (Haltungen) werden uns dabei helfen. Gleichzeitig arbeiten wir daran, Beine, Becken und Oberkörper zu einem ‚Team‘ werden zu lassen, um so optimale Voraussetzungen für individuelle Beweglichkeit zu schaffen.

Sonntag, 23.2.2020, 14.00 – 18.00 Uhr
Yogaschule Nitai, Scheunengasse 16, Usingen
Kosten: 35,- €

Bitte vorher anmelden!

Yoga Workshop: Füße und Beine

Am Sonntag, den 26. Januar gibt es einen Yoga-Workshop zum Thema Füße und Beine.
Wir werden uns mit unseren unteren Extremitäten beschäftigen, auf die Anatomie der Füße und Beine eingehen und intensive Übungen praktizieren, um ihre Beweglichkeit und ‚Gelenkigkeit‘ zu fördern. Neben dem Entwickeln und Stärken der Muskulatur steht auch das genaue und präzise Ansprechen derselben im Fokus.
Die Ursachen für in Knie, Becken, Rücken, Schultern und sogar im Hals auftauchende Probleme können in fehlerhaften Fuß- und Beinstellungen begründet sein. Auch diesem Thema werden wir nachgehen und unsere eigene Art zu stehen anschauen und zum Besseren verändern.
Korrekte Bein- und Fußstellungen verbunden mit Beweglichkeit und einer gut entwickelten Muskulatur sind eine gesunde Basis für festen Stand und gute Lauffähigkeit, sowohl in der Yoga-Praxis als auch im Leben.
Sonntag, 26.1.2020, 14.00 – 17.30 Uhr, Yogaschule Nitai, Scheunengasse 16, Usingen; Kosten: 35,- €
Bitte vorher anmelden!

Konzert

MARKUS REICH
„Handpans und Meer – eine Klangreise“

Auf Handpans, Berimbau, Steelpan und allerlei Klangerzeugern und Percussioninstrumenten lädt Markus Reich zu einer Klangreise ein; melodische und harmonische Elemente verbinden sich mit rhythmischen Motiven zu einem langen Strom voller Überraschungen. Ein Dahingleiten wie auf Wellen – mal sanft, mal stürmischer Natur, stetig im Groove des Blechklangs.

Mehr Infos zu Markus Reich auf www.percussionreich.de

Zeit: 25. Januar 2020, 19.30 Uhr (ca. 1h)
Ort: Quinttana, Am Arnsbacher Pfad 8, 61250 Usingen
Kosten: Eintritt frei, Spendenmöglichkeit

Handpan workshop

An diesem Samstagnachmittag wird den Teilnehmern die faszinierende Welt der Handpans
(Hang – Hangdrums) näher gebracht. Der Workshopleiter Markus Reich beschäftigt sich seit 2008 mit diesen Instrumenten und stellt verschiedene Handpantypen und deren Spielweisen vor. Die Teilnehmer erhalten einen Ein- und Überblick über verschiedene, teils rare Instrumente. Es werden Spielkonzepte und spieltechnische Basics vermittelt.

Die Schweizer Instrumentenbauer Schärer und Rohner (PanArt) haben die Instrumente Anfang des Jahrtausends erfunden und stetig weiterentwickelt, mittlerweile gibt es viele Kopien von unterschiedlicher Qualität.

Handpans lassen sich wunderbar intuitiv spielen, sie sind für therapeutische Zwecke und zur Entspannung bestens geeignet. Selbstverständlich kann man die Pans auch in allen möglichen musikalischen Zusammenhängen einsetzen.
Markus Reich spielt verschiedene Pans von PanArt, LeafSoundsculptures und setzt sie u.a. bei der überregional bekannten Formation poco piu (Harfenpop & Percussionsoul) und in weiteren Projekten (Solo, Balladeire) ein.

Zeit: 25. Januar 2020, 14.00 – 17.30 Uhr
Ort: Quinttana, Am Arnsbacher Pfad 8,  61250 Usingen
Kosten: 45,- €
Fragen und Anmeldung: Markus Reich, percussionreich@aol.com, 0162 – 66 3 63 69
(Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl, rechtzeitige Anmeldung erbeten.
Instrumente werden gestellt, wer ein eigenes Instrument mitbringt, bitte bei der Anmeldung angeben.)

Klangbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=hwD9lYSuAuo

Im Anschluß an den workshop findet am Abend (19.30 Uhr) ein Konzert mit Markus statt.