Kundalini Yoga – Das Yoga des Bewusstseins

Im Kundaliniyoga werden Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und Mantras meist dynamisch kombiniert. Es ist das Raj (königliches) Yoga und wurde tausende Jahre nur im Geheimen an auserwählte Schüler unterrichtet. Yogi Bhajan brachte es 1968 in den Westen, er machte die geheimen Lehren öffentlich. Er wusste, dass die Menschheit diese heiligen Lehren jetzt braucht, um mit dem radikalen Wandel unserer Zeit, dem Übergang ins Wassermannzeitalter, umzugehen.

Kundaliniyoga ist eine Technik, um unbewusste Begrenzungen loszulassen und das unbegrenzte Potenzial, das in jedem Einzelnen steckt, nutzen zu können. Kundalini bedeutet Bewusstsein. Dieses kann erweckt und ausgedehnt werden. Der Wachstumsprozess durch Kundaliniyoga ist ein natürliches Entfalten des Selbst.

Die Praxis von Kundaliniyoga wirkt natürlich auch auf körperlicher Ebene und kann positiven Einfluss u.a. auf das Nervensystem, das Herz-Kreislaufsystem, das Drüsensystem und die Lungentätigkeit haben. Ausdauer, Kraft, Dehnbarkeit und das allgemeine Wohlbefinden kann erhöht werden. Die Praxis von Yoga ersetzt allerdings keinen Arztbesuch.

Der Geist/Verstand wird geschult nicht zu reagieren, sondern vielmehr zu agieren, damit aus einem „grausamen Herrscher“ ein „guter Diener“ werden kann. Kundaliniyoga trainiert den Geist neutral zu werden, um sich am konstanten Wandel des Lebens besser zu erfreuen. Er wird ruhiger und du kannst dich leichter zurücklehnen und „die Show“ genießen. Das Ziel von Yoga ist also unter allen Umständen konstant zu bleiben und dich in Beziehung zu deinem Ursprung zu setzen – dem unendlichen Bewusstsein.

Wir sind Teil der Unendlichkeit und können uns immer an diese Kraft anlehnen.

Wissen wird nur dann zu Weisheit, wenn du es mit deinem eigenen Herz und Sein erfährst. Um das Wissen von Yogatechniken in Weisheit zu verwandeln, muss man es selbst anwenden. Das wichtigste im Kundaliniyoga ist also die Erfahrung, denn sie geht direkt ins Herz. Der Verstand kann durch bloße Worte befriedigt werden – aber das Bewusstsein braucht das Abenteuer des Erlebens!

„Wir schlafen alle; wir träumen alle. Wir schlafen unter schweren Decken, aus dicken Fasern gewoben, um uns vor der Kälte zu schützen, die wir draußen fürchten. Diese Decken wurden gewoben aus unseren Ängsten der Vergangenheit, aus unseren Hoffnungen für die Zukunft, aus den Traumas und Triumphen von Familien und den Geschichten von Nationen.
Doch sogar wenn wir schlafen träumen wir. Und in diesen Träumen wissen wir, dass es potenzielle Größe und Kreativität gibt. Es gibt einen versteckten Künstler in uns, einen Weisen, einen Heiligen und einen Krieger. Dieses Potential ist in jedem von uns eingeschlossen und die Technologie, die dich deiner Bestimmung gewahr werden lässt, heißt Kundalini Yoga.“
Yogi Bhajan


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die richtige Zahl ein. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.