Seligpreisungen

Tanzzyklus der Seligpreisungen in ihrer Ur-Sprache Aramäisch
Sa. 23. 4., 14.00 – 18.00 Uhr, So. 24.4., 10.00 – 18.00 Uhr
Yogaschule Nitai, Scheunengasse 16, Usingen

In der Bergpredigt (Mt 5,1 – 7,29) erläutert Jesus das Bewusstsein Tiferets, der 6. Sefira des kabbalistischen Lebensbaumes. Es ist das Bewusstseins des Herzens, das sich im Prinzip in allen spirituellen Traditionen und Religionen wiederfindet. Es sind Verhalten, Einsichten, Erkenntnisse beschrieben, die auftauchen, wenn sich das Göttliche mehr und mehr im Menschen zeigt. Gleichzeitig können wir durch Ausrichtung auf die beschriebenen Gegebenheiten die Gottheit einladen, sich mehr und mehr in uns und unserem Leben zu offenbaren.

Selig sind die geistlich Armen, denn ihrer ist das Himmelreich(Lutherbibel)
wird zu: „Gesund, gekräftigt, geheilt sind diejenigen, die ihr Zuhause im Atem finden. Der Plan und die Kraft Gottes offenbart sich durch ihre Form.
oder: „Unbestechlich und ganz eins mit sich selbst sind jene, deren Atem eine leuchtende Sphäre schafft. Sie hören das universale Wort und fühlen die Kraft der Erde, es mit den eigenen Händen zu erfüllen.
(Neuübersetzung aus dem Aramäischen)

Wir werden die Worte Jesu in der Sprache lernen, in der sie erstmals ausgesprochen wurden, ihren Sinn beleuchten und ihrem Klang nachspüren, sie schließlich zu einfachen Melodien singen und in Kreistänzen ausdrücken.
So tauchen wir nach und nach ganzheitlich in die Atmospäre der Seligpreisungen ein und nehmen sie in uns auf.

Bitte Sonntags etwas für das gemeinsame Mittagsbuffet mitbringen.

Fragen und Anmeldungen an Georg Hartmann, Tel.: 06081 – 45 41 395,
E-mail: georg@yogaschule-nitai.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib die richtige Zahl ein. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.